La sottile linea d´Umbria, Die dünne Linie Umbriens

La sottile linea d´Umbria, Die dünne Linie Umbriens

vom 15.06 bis 06.10.2024
Manifestazioni

Vom 15. Juni bis 6. Oktober findet die Ausstellung “La sottile linea d´Umbria” (“Die dünne Linie Umbriens”) statt, an der staatliche Standorte und 10 städtische Museen beteiligt sind, die am regionalen  MuseiON-Projekt teilnehmen und durch zeitgenössische Kunstinterventionen, darunter grosse Ausstellungen, Performances und Neuinstallationen, belebt werden. 

In diesem Kontext fügt sich das Wandgemälde “Il Mondo Sottosopra” von Alice Pasquini ein und stellt eine wichtige Ergänzung zum künstlerischen Erbe des Paläontologischen Museums Luigi Boldrini aus Pietrafitta dar. Das Werk, das dauerhaft ausgestellt bleibt, bietet eine neue Perspektive auf die Welt der urbanen Kunst und ihre Interaktion mit dem Museumsbereich. Im Rahmen des Projektes ist es erstmals möglich, mit einer einzigen Eintrittskarte für € 15,00 die vierzehn Nationalmuseen Umbriens zu besuchen. 

 “La Sottile linea d’Umbria” ist ein Projekt der Generaldirektion Musei del MIC, der Musei Nazionali von Perugia – Regionaldirektion der Nationalmuseen Umbriens und der Region Umbrien, mit dem Beitrag des Stiftungsrates Casse di Resparmio Umbre und in Zusammenarbeit mit Radio Subasio.

Auf der Internetseite www.gallerianazionaledellumbria.it finden Sie alle Informationen zum Besuch der beteiligten Kulturstätten, zum Erwerb der Einzelkarte für den Eintritt in die staatlichen Museen sowie Informationen zur Teilnahme an den von der Region vorgeschlagenen Veranstaltungen in den Museen.